Unser A-Wurf ist nun ein halbes Jahr alt. Sie haben sich alle zu hübschen, freundlichen und selbstbewussten Junghunden entwickelt. Wir sind sehr stolz auf unseren Sixpack!!!

Aponi lebt in Tirol.

Balou (Archie) wohnt im Allgäu.

Ally wohnt im Landkreis Göppingen.

Arco (Apollo) wohnt in der Schweiz.

Oskar (Amigo) wohnt am Bodensee.

Aria wohnt im Illertal ;)

die achte und neunte Woche...
so langsam geht es richtig rund. Die Kleinen möchten immer mehr beschäftigt werden.  Wir fahren zum Tierarzt, dort werden sie untersucht, geimpft und gechipt. Es naht der Auszug, zwischen der achten und neunten Woche heißt es schweren Herzens Abschied nehmen. Die Welpen werden nach und nach von ihren zukünftigen Besitzern abgeholt.

die sechste und siebte Woche....
so langsam wird es richtig lebhaft im Illertal. Die Welpen verbringen jetzt viel Zeit draußen und dürfen unter Aufsicht auch den ganzen Garten erkunden. Die ersten Ausflüge stehen auf dem Programm. Die ersten beiden Male darf die Mama noch mit, aber dann sind wir auchmal ohne Amy unterwegs. Das Autofahren wird geübt. Die Kleinen werden jetzt viermal täglich gefüttert.Hier kommt es schonmal zum Ganzkörpereinsatz. Die Gewichtskurve geht stetig nach oben. Es kommt täglich Besuch, sogar Papa Fenjo war schon da. 

Die vierte und fünft Woche.....
den Kleinen wird so langsam zugefüttert. Sie bekommen zuerst Ziegenmilch, zwei Tage später geht es weiter mit Rinderhackfleisch. In der fünften Woche gibt es Dosenfutter und Frischfleisch. Muttermilch kommt immer noch obendrauf. Sie erkunden den so langsam dem Garten und werden sehr lebhaft. Es wird jetzt schon richtig miteinander und mit den verschieden Spielsachen gespielt und gerauft. Am Ende der vierten Wochen kamen die zukünftigen Besitzer zu Besuch. Bei den heißen Temperaturen gibt eine eine Abkühlung im Welpenpool. Mit genau fünf Wochen wiegen die Mäuse zwischen 2,5 und knapp 3 Kilo.

Die dritte Woche...
es wird so langsam lebhaft in der Wurfbox. Alle trinken fleißig und nehmen weiterhin zu. Amy frisst mittlerweile mindestens das Dreifache von ihrer normalen Ration. Die Kleinen können jetzt alle laufen und sitzen. Die Michzähnchen kommen jetzt so langsam durch. Auch beginnen die ersten Raufereinen untereinander. Es wird schon etwas geknurrt und gebellt. 

Einzebilder mit genau drei Wochen. 

Die zeite Woche....
Es ist noch relativ ruhig in der Wurfbox. Es wird noch sehr viel geschlafen und getrunken. So langsam öffnet ein Welpe nach dem Anderen die Äuglein. Erste Gehversuche werden unternommen. Am Ende der zweiten Woche haben fast alle ihr Geburtsgewicht verdreifacht. Mit genau zwei Wochen steht die erste Wurmkur an, sie haben es alle gut mit sich machen lassen. 

Die erste Woche....
Die Welpen kommen taub und blind zur Welt. Typisch für die Kleinen ist eine Pendelbewegung des Kopfs, die beim beim Aufspüren der Zitzen hilft. Unterstützung liefert der Geruchssinn, auch wenn dieser noch nicht voll entwickelt ist.


Die erste Hündin Aponi, wurde um 8:44 Uhr geboren. Wie wog bei der Geburt 360 g. Sie hat den Weg freigemacht, hier mußte ich etwas nachhelfen. Am zweiten Tag musste sie sich noch etwas von der Geburt erholen, und hatte noch nicht gleich an Gewicht zugenommen.  Aponi bedeutet übrigends Schmetterling.

Als zweites kam der Rüde Archie um 9:00 Uhr auf die Welt. Ich war erstaunt wie schnell das ging. Er wog 350 g und war wie die Anderen auch von Anfang an fit und fidel. 

Dann ging es Schlag auf Schlag, um 9:09 Uhr kam die kleine süße Maus Ally mit 340 g auf die Welt. Sie war gleich von Geburt an etwas braun meliert. Sie hat zusammen mit Apollo als Erste die 1 Kg Marke geknackt, und hat am 13. Tag ihr Geburtsgewicht verdreifacht. 

Um 9:22 Uhr kam auch schon Apollo auf die Welt. Er ist der Schwerste im ganzen Wurf. Er wog bei der Geburt 370 g. Ihn hat wohl der Tierarzt auf dem Ultraschall gesehen, er meinte "Ich sehe einen echt großen Welpen, warscheinlich ein Rüde. Zum Glück liegt der nicht vorne" Apollo ist auch immer an der Milchbar zu finden. Er hat zusammen mit Ally als Erster sein Geburtsgewicht verdreifacht.

Danach brauchte Amy wohl eine kleine Pause.
Um 10:23 Uhr wurde der hübsche Amigo mit 320 g geboren. Er ist der Kleinste im Wurf. Wobei er aber den anderen in nichts nachsteht. Er trinkt genauso fleißig. Amigo war der Erste der seine Augen geöffnet hat. Es war der Tag 12.

Als letztes kam nochmal eine Hündin auf die Welt. Sie wurde um 10:52 Uhr mit 340 g geboren. Aria wurde nach der Heldin von Game of Thrones benannt. Sie ist beim Trinken immer auch vorne mit dabei, und will Apollo wohl einholen. Aria hat als Erste im Wurf ihr Geburtsgewicht verdoppelt.

Unser A-Wurf ist am 08.07.2020 gelandet. 

Am 07.07. wurde ich morgens um sechs Uhr von Amy geweckt. Sie war sehr unruhig und suchte einen Platz zum Werfen. Es gingen die ersten leichten Wehen los. So ging das dann den ganzen Tag über und die ganze Nacht durch.
Am Mittwoch, den 08.07.2020 morgens um halb acht wurde es dann stärker. In knapp vier Stunden wurden drei Rüden und drei Hündinnen instinktsicher und ohne größeren Probleme geboren. Die Kleinen sind alle wohlauf und Amy kümmert sich rührend um sie. Der Wurf ist bereits reserviert.

Der Tanz in den Mai.....

die zwei Hübschen hatten ein heißes Date....hoffentlich mit Folgen....

Wir erwarten unseren A-Wurf im Juli 2020. 

Leider können wir keine weiteren Interessenten mehr annehmen. 
Der Tierarzt hat  die Trächtigkeit bestätigt. Wir freuen uns sehr!

Fenjo von den Weihergärten

Fenjo ist ein freundlicher Rüde mit enger Bindung zu seiner Besitzerin. Kinder findet er besonders toll und lässt sich sofort zum Spielen auffordern.

Er hat eine Größe von 56 cm.

HD A1, Patella Grad 0, Augen frei

Äußeres: Vorzüglich, Wesen: Sehr gut